Event Marketing

Leadgenerierung und Community-Aufbau

Die Studie “Event Marketing 2019 – Benchmark und Trends” zeigt, dass Eventmarketing für viele Marketer einer der effektivsten Kanäle zur Erreichung ihrer Ziele ist. Insbesondere, wenn es darum geht, eine Balance zwischen Brandingzielen auf der einen und Performance- bzw. Abverkaufszielen auf der anderen Seite zu finden. Denn die mitunter erfolgreichste Marketingmaßnahme zur Kombination dieser beiden Bereiche findet sich im Eventmarketing. Und wer Veranstaltungen sinnvoll in einen übergeordneten Marketingmix einbezieht, profitiert nicht nur von den Vorteilen jeder einzelnen Marketingstrategie, sondern auch von der gemeinsamen Wirkung aller Marketingstrategien. So können Events zum Beispiel hervorragend dafür genutzt werden, eine länger laufende Kampagne zu eröffnen oder zu beenden.

Der Erfolg eines Events als Marketingmaßnahme wird nicht nur darüber gemessen, wie viele Tickets verkauft wurden und wie viele Gäste die Veranstaltung besucht haben – auch, wenn das natürlich wichtige Kennzahlen aus dem Bereich Event Marketing sind. Tatsächlich verbirgt sich hinter der Eventorganisation aber noch ein ganz anderes Motiv: die Generierung neuer Leads und die Beschleunigung des Abverkaufs. Events – egal, ob online oder offline – sind perfekt, um neue Kontakte zu knüpfen und eine nachhaltige Community zu bilden. In diesem Artikel erfährst du, warum sich Eventmarketing hervorragend zur Leadgenerierung und zum Community-Aufbau eignet.

Übrigens: Bereits in einem anderen Artikel haben wir uns die Vorteile des Eventmarketings in Bezug auf die Kundenbindung genauer angesehen. Der persönliche Kontakt, der im Zuge eines Events entsteht, schafft Raum für Beziehungen auf einer völlig neuen Ebene. Dabei ist es tatsächlich egal, ob die Veranstaltung im digitalen oder analogen Raum stattfindet – solange der Kontakt persönlich und authentisch ist.

Deshalb eignen sich Events zur Leadgenerierung

Ein Event ist die perfekte Gelegenheit, deine Marke neu aufzuladen und mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Neue Kontakte lassen sich besonders gut während einer Veranstaltung knüpfen, weil die Personen, die zu deinem Event erscheinen, bereits mehrfach mit deiner Marke in Berührung gekommen sind. Ihr Interesse an dem, was du im Zuge deiner Veranstaltung anbietest, ist so groß, dass sie alle notwendigen Schritte gehen, um an deinem Event teilnehmen zu können. Diese sogenannten “warmen Leads” sind qualifizierte Kontakte, die sich einfacher in einen Verkauf oder langfristigen Kundenkontakt umwandeln lassen, als “kalte Leads”, die mit deiner Marke noch nie in Berührung gekommen sind. Und weil Eventteilnehmer in der Regel Interesse an deiner Brand oder deinen Produkten haben, eignen sich Veranstaltungen besonders gut, um neue, hochwertige Leads zu generieren, von dir und deinen Produkten zu begeistern und in deine bestehende Community zu integrieren.

Leadgenerierung bei Offline vs. Online Events

Offline Events

Welches Eventformat eignet sich besser zur Leadgenerierung und zum Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen?
Es lässt sich nicht verallgemeinert sagen, dass sich die eine Veranstaltungsform besser zur Gewinnung neuer Kontakte eignet, als die andere. Beide Bereiche haben ihre Vor- und Nachteile. 

Der Vorteil bei Offline Events besteht darin, dass diese, einfach gesagt, vor Ort stattfinden. Denn Gespräche, die in direktem Kontakt mit einer Person stattfinden, sind sowohl für die Leadgewinnung als auch für die Pflege von Bestandskunden extrem viel wert.
Der Nachteil von analogen Events ist jedoch, dass deren Umsetzung sehr viel Aufwand bedeutet – und zwar sowohl auf Seiten des Veranstalters, als auch auf Seiten der Besucher. Diese müssen sich nicht nur für die Veranstaltung den Kalender freihalten, sondern ggf. auch An- und Abreise sowie Unterkünfte und Versorgung organisieren. Aus diesem Grund ist selbst (oder gerade) bei kostenlosen Offline Events die Hürde zu erscheinen größer, als bei digitalen Veranstaltungen, bei welchen ein schneller Login von der Couch aus reicht.
Desweiteren solltest du bedenken, dass bei analogen Events immer noch viele Kontaktinformationen verloren gehen können. Viele besitzen keine Visitenkarten mehr, jedoch hat sich ein durchgängiger Gebrauch von digitalen Lösungen auch noch nicht etabliert, was die Kontaktaufnahme erschwert. Hinzu kommt, dass vor Ort geführte Gespräche oft nicht dokumentiert werden – was das Follow-Up zusätzlich erschwert.

Online Events

Im Vergleich zu analogen Veranstaltungen lassen sich digitale Events verhältnismäßig einfach umsetzen. Informationen aus den Gesprächen sowie Kontaktdaten können einfacher dokumentiert und aufbewahrt werden. Und auch das Event als solches kann aufgezeichnet und im Anschluss an die Veranstaltung weiter verwendet und zugänglich gemacht werden. Außerdem kannst du über Online Events eine viel größere Zielgruppe ansprechen und somit sowohl nationale als auch internationale Teilnehmer für den Besuch deiner Veranstaltung begeistern.

Eine große Herausforderung besteht für viele Unternehmen jedoch darin, ihre digitalen Veranstaltungen so zu gestalten, dass die Teilnehmer sich untereinander vernetzen und austauschen wollen und können. Die Königsdisziplin bei der Umsetzung eines Online Events ist, die Zuschauer zum Mitmachen zu bewegen, weshalb wir diesem Thema einen eigenen Blogartikel gewidmet haben: Aufmerksamkeit bei Online Events hochhalten. Ein stiller Teilnehmer lässt sich im Follow-Up schwerer ansprechen, als ein Teilnehmer, der aktiv an dem Event teilgenommen und mit dir als Veranstalter sowie den übrigen Zuschauern interagiert hat. Aus diesem Grund bekommt das Engagement bei digitalen Veranstaltungen einen noch höheren Stellenwert. Wenn du es schaffst, deine Gäste zum Mitmachen zu begeistern und ihre Aufmerksamkeit während des Livestreams zu halten, sind Online Events zur Stärkung deiner Community und zum Aufbau neuer Kontakte ideal!

Diesen Fehler solltest du vermeiden

Viele Eventmarketer und Veranstaltungsplaner gehen davon aus, dass die maximale Anzahl potentieller Leads mit der Anzahl der Eventteilnehmer erreicht sei. Die Annahme liegt auch gar nicht so fern. Es können schließlich nur so viele Neukontakte gewonnen werden, wie Besucher auf dem Event sind – oder? Nicht ganz. Auch die Personen, die sich für deine Veranstaltung interessieren, letztlich aber nicht an dieser teilnehmen, sind potentielle Leads und demnach für dich sehr wertvoll. Wir empfehlen dir daher, auf den Marketingmaßnahmen zur Bekanntmachung deiner Veranstaltung weiter aufzubauen. Überlege dir folgendes: Über das Targeting im Marketing schaffst du es, die von dir gewünschte Zielgruppe genau richtig anzusprechen und sie für dein Event zu begeistern. Doch aus den verschiedensten Gründen werden nicht alle Interessenten deine Veranstaltung besuchen. Du vergeudest also wertvolles Potential, wenn du nicht auf dem ersten Schritt weiter aufbaust und alle Interessenten – unabhängig davon, ob diese nun erscheinen, oder nicht – als potentielle Leads behandeltst und entsprechend ansprichst.

So kannst du deine Leadquote erhöhen

Besonders wirksam ist, deiner Zielgruppe attraktive Anreize rund um deine Veranstaltung zu bieten und sie dadurch dazu zu bewegen, dir ihre Kontaktdaten zu übermitteln. Das könnte ein Voranmeldeformular bzw. eine Vorabregistrierung auf deiner Event Webseite sein, welche dann beispielsweise an den Gewinn eines Freitickets, den Versand einer event-begleitenden Überraschung nach Hause, eines VIP-Platzes oder ein Treffen mit einem der Speaker geknüpft ist. Über das Formular kannst du genau die Bewerberdaten abfragen, die für die weitere Verarbeitung dieses Kontakts benötigt werden, wie Name, E-Mail Adresse, Position und Firma. Alternativ könntest du den Interessenten auch exklusiven Zugang zu weiterführenden Themen, kostenlosen Ebooks oder der Livestream-Aufzeichnung geben, nachdem sie die von dir gewünschten Kontaktdaten hinterlassen haben.

Im Anschluss an das Event empfehlen wir dir, sowohl den Besuchern, als auch den Interessenten einen Rückblick in Form eines Event-Berichtes zu schicken. Das ist nicht nur für diejenigen interessant, die deine Veranstaltung besucht haben, sondern für die, die es dieses Mal nicht geschafft haben.
Als Resultat kannst du dich bereits vor der eigentlichen Veranstaltung über deutlich mehr Leads freuen!

Denk an das Follow-Up

Ein wichtiger Teil der erfolgreichen Leadgenerierung und des Community-Buildings ist das Follow-Up. Wir empfehlen dir, direkt an den hergestellten Kontakt anzuknüpfen, solange die Erinnerung an dein Event noch frisch und der Lead besonders “heiß” ist! Bedanke dich bei deinen Gästen für den Besuch deiner Veranstaltung und versende eine Follow-Up E-Mail mit Eindrücken von deinem Event, zusätzlichem Infomaterial, ggf. Key Notes und der Aufzeichnung oder Ausschnitten deines Livestreams. Über einen gut gewählten Call-to-Action kannst du deine Gäste außerdem daran erinnern, ein Folgegespräch zu vereinbaren, deine Produkte kennenzulernen usw.

Betrachte das Event nicht als “single-point-of-contact”, sondern als Chance, an die neu gewonnenen und gestärkten Beziehungen zu deinen Kunden anzuknüpfen und regelmäßige Events anzubieten, um mit deiner Community dauerhaft im Austausch zu bleiben!

Alex Jacker
Gründer
Seit mehr als 15 Jahren als Berater im digitalen Marketing tätig und immer auf der Suche nach neuen Trends, Ideen, Innovationen und Optimierungen. Mit technischem Know-how und der Leidenschaft für gute User-Experience agiere ich an der Schnittstelle zwischen Nutzern und Entwicklung, um somit den Kundennutzen zu maximieren. Mit ticketareo habe ich es mir zu Aufgabe gemacht, ein überzeugendes Tool zu etablieren, welches einen echten Mehrwert in der Eventbranche schafft.
5 Gründe warum Markenbildung für Events so wichtig ist

Events sind eine tolle Möglichkeit, um mit deiner Zielgruppe in Kontakt zu treten. Von Interessenten, über Kunden und Sponsoren bis hin zu Geschäftspartnern: Deine Marke kann den entscheidenden Unterschied zwischen dir und der Konkurrenz ausmachen. Lerne daher nachfolgend 5 Gründe kennen, warum auch du dich mit Eventbranding befassen solltest.

Ein Jahr als Werkstudentin bei ticketareo
Genau ein Jahr lang war ich als Werkstudentin im Marketing von ticketareo tätig. Jetzt möchte ich die Gelegenheit nutzen, um meine Zeit bei ticketareo zu reflektieren und meine Eindrücke, Erfahrungen und Learnings mit euch zu teilen.
Lead Generierung durch Events? 5 Tipps für deine Veranstaltung!

PODCAST: Warum die Rule of 7 jeder Marketer kennen sollte und wie ihr euren Vertrieb mit farblich markierten Badges während eines Events unterstützen könnt, erfahrt ihr in der neuesten Marketing Snacks Folge. 

Reinhören oder den Beitrag lesen. 

Dein ticketareo Starter Guide

Du hast dich bei ticketareo angemeldet und kannst es kaum erwarten, mit deinem ersten Event loszulegen? Dann solltest du jetzt unseren Starter Guide kennenlernen. Mit dem Leitfaden in diesem Artikel bekommst du eine praktischen Checkliste mit an die Hand, mit der du dich nicht nur schneller auf unserer Plattform zurechtfindest, sondern auch die Eventerstellung in Handumdrehen erledigst. Vielleicht entdeckst du sogar die ein oder andere interessante Zusatzfunktion.

Gutscheine und Rabatte beim Ticketverkauf

Ob am Singles Day, Black Friday oder ganz klassisch als Weihnachtsaktion: Rabatte oder Gutscheincodes bewegen Kundinnen und Kunden dazu, Einkäufe zu tätigen. Dieser Einsatz von Rabattaktionen macht sich auch beim Ticketverkauf von Events bemerkbar, bei dem die Betreiber beispielsweise mit sogenannten Early-Bird-Aktionen zum frühzeitigen Kauf locken. Aus diesem Grund zeigen wir dir in diesem Artikel, wie auch du solche Rabatte und Gutscheine in ticketareo erstellen kannst!

Checkliste für Event Badges mit Mehrwert

„You never get a second chance to make a first impression“. Gerade im Eventbereich ist der erste Eindruck eines Events entscheidend. Dieser wird bereits beim Empfang und beim Einlass gebildet. Die Nutzung von Badges nach der Akkreditierung unterstützen einen solchen positiven ersten Eindruck. In unserem Beitrag möchten wir dir die Chancen von Badges für deinen Markenauftritt und die Eventorganisation zeigen. Lerne verschiedene Varianten kennen und nutze unsere praktische Schritt-für-Schritt-Checkliste für dein nächstes Event.

Die perfekte Eventnachbereitung: Deine ultimative Checkliste
Nach dem Event ist vor dem Event, heißt es so schön.  In diesem Satz steckt mehr Potential als den meisten bewusst ist. Die Durchführung eines Events, egal ob online, hybrid oder vor Ort, erfordert eine umfassende Planung und viele Ressourcen. Oft wird jedoch die Bedeutung der Eventnachbereitung unterschätzt. Gerade im B2B Bereich werden Events als Maßnahme zur Kundengewinnung und zum Aufbau langfristiger Beziehungen genutzt. Und häufig konvertieren Leads nicht während, sondern erst nach dem Event. In diesem Blogartikel bekommst du von uns die ultimative Checkliste an die Hand, damit dir bei der Nachbereitung auch sicherlich nichts unter den Tisch fällt und zahlreiche Tipps, wie du durch eine ideale Nachbereitung deine Konversionsraten erhöhst.
Networking 2.0: Wie du mit digitalen Teilnehmerprofilen und intelligenten Teilnehmerlisten neue Maßstäbe setzen kannst
Events sind für viele die bevorzugte Plattform für erfolgreiches Networking. Gerade im B2B-Sektor sind Veranstaltungen häufig ein unverzichtbares Mittel zum Knüpfen neuer Kontakte und zur Pflege Bestehender. Dabei geht der Trend inzwischen weit über den Austausch von analogen Visitenkarten hinaus. Auch ist die Veranstaltung selbst nicht mehr nur zentraler Dreh- und Angelpunkt für das persönliche Gespräch. Durch Digitalisierung und dem Wunsch nach mehr Flexibilität und Nachhaltigkeit spielen digitale Vernetzungsmöglichen vor, während und nach dem Event eine immer bedeutendere Rolle. In diesem Artikel zeigen wir dir deshalb wie du Dank smarter Teilnehmerlisten und digitaler Profiler das Networking für deine Veranstaltung so einfach und effizient wie nie machst
Die Rolle von vor Ort Events in der B2B-Leadgenerierung: Von der Kontaktaufnahme bis zum Abschluss
Insbesondere seit Ende der Pandemie haben sich Events immer mehr zu einem wichtigen Treiber im B2B Marketing entwickelt. Die Menschen kehrten zurück vom virtuellen Kontakt und der Wunsch nach vor Ort Events und dem persönlichen Gespräch war immens. Vor allem die B2B Branche setzt nun vermehrt auf vor Ort Events als Instrument zur Leadgenerierung. Damit auch ihr dieses für euer Marketing perfekt einsetzen könnt, haben wir euch in diesem Artikel einige praktische Tipps zusammengestellt, wie ihr eure vor Ort Veranstaltung von der Kontaktaufnahme bis zum Anschluss erfolgreich zur Leadgenerierung einsetzt. Zudem geben wir euch Beispiele für „Leadevents“ an die Hand.
Der perfekte Online Marketing Mix für Events
Die Planung und Durchführung erfolgreicher Events erfordert heute mehr als nur ein ansprechendes Programm und eine reibungslose Organisation. Ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Veranstaltungen ist ein effektives Marketing, das die Zielgruppe erreicht, ihr Interesse weckt und schließlich zur Teilnahme führt. Der Marketing Mix für Events umfasst eine Vielzahl von Strategien und Taktiken, die weit über die klassischen 4P hinausgehen. Insbesondere mit  Social Media, E-Mail Marketing und Retargeting stehen euch spannende Hebel zur Performancesteigerung zur Verfügung. Wie das geht? In diesem Artikel werden wir diese drei Komponenten genauer unter die Lupe nehmen und sie in den Kontext des Marketing Funnels setzen, um Awareness zu schaffen, FOMO zu erzeugen und Conversion zu generieren.
Validiere E-Mail-Adresse...